Reloaded Massagen Gesundheitsprävention Coaching
   "Kümmere Dich um Deinen Körper. Es ist der einzige Ort, den Du zum Leben hast."  (Jim Rohn )


Die 10 Zutaten eines Waldbades


„Es hört sich fast an wie ein Kochrezept“.
Wenn ich ein leckere Mahlzeit zubereiten möchte, kann ich „frei Schnauze“ kochen oder ich nehme mir ein Rezeptbuch zur Hand. Ob mein Gericht am Ende schmeckt ist davon unabhängig. Es ist auch nicht wichtig, ob ich alle aufgelisteten Zutaten verwendet habe. Mein Gericht bekommt mir gut und macht mir Freude, wenn ich mit Bedacht, Sorgsamkeit, Spaß und Liebe gekocht habe. Zwischendurch warte ich geduldig, damit sich die Aromen entfalten können und dann abschmecken und genießen.
Ebenso gibt es für ein Waldbad viele Zutaten, welche ich verwenden kann.
Ich entscheide selbst was heute in den Topf kommt.

• Entschleunigung – Langsamkeit - Schlendern

• Innehalten - Pausen machen

• Die Sinne öffnen - wahrnehmen

• Staunen

• Achtsamkeit

• Meditation

• Atmen

• Sanfte Bewegungen

• Augenentspannung

• Solozeit


Eigene Zutaten dürfen natürlich gerne hinzugefügt werden um den „Geschmack“ zu optimieren.



 




Fotos: Sabine Dörr


Mit alle Sinnen


Wenn ein kleines Baby das Licht der Welt erblickt, ist es wie ein zartes, unbeschriebenes Blatt. Es kann nicht sprechen, nicht lesen, kann uns keine E-Mail schreiben, nicht mit dem Fuß aufstampfen oder die Augen verdrehen so wie wir das manchmal machen. Aber doch hat es schon alles in sich was es braucht, um zu gedeihen und sich zu entwickeln. Es nimmt ganz unbedarft die Welt über seine Sinne wahr. Im Laufe der Monate lernt es sein Umfeld, sein Zuhause und die Welt um sich herum ganz genau kennen. Es spürt, was ihm gut tut und weniger gut gefällt und dies alles ohne sprechen zu können. Alle seine Sinne helfen ihm beim Erkunden und Erleben.
Wir sprechen klassisch von 5 Sinnen:

  • Riechen
  • Sehen und Staunen
  • Hören
  • Fühlen
  • Schmecken
  • Unser 6. Sinn - das Bauchgefühl







Fotos: Sabine Dörr

E-Mail
Anruf
Karte
Infos
Instagram
LinkedIn